Die Ruder-Wander-Fahrt

20150816-220728-2

Seit mehr als 35 Jahren fahren wir, jedes Jahr in der zweiten Woche nach den Sommerferien, auf die große Ruderwanderfahrt. Nur im Jahr 2012 ist die Tour aus organisatorischen Gründen leider ausgefallen.

Mit ca. 40 SchülerInnen und knapp 20 Ehemaligen rudern wir eine Woche auf einem deutschen Fluss (mit Ausnahme des Rheins). Auch auf der Mecklenburger Seenplatte sind wir schon gewesen.

Vor der Ruderwanderfahrt:                                                                                                                          Seit jeher beginnt die Ruderwanderfahrt am Freitag nach den Sommerferien. Traditionell packen wir einen Tag vor Abreise, am Donnerstag Nachmittag, alles zusammen was wir für unsere Fahrt benötigen. Neben den Booten, die auf den Bootsanhänger verladen werden, müssen auch die Zelte und diverses Küchenequipment eingepackt werden. Außerdem gehen ein paar Schüler und Ehemalige Verpflegung für die ersten Tage einkaufen, während andere zeitgleich die beiden Mietbusse und den Gepäckanhänger abholen.

Auf Ruderwanderfahrt:                                                                                                                                 Die An- und Abreise erfolgte jahrelang per Reisebus. In den letzten Jahren sind wir (wieder) auf die Bahn umgestiegen. Dadurch schonen wir die Umwelt und unseren Geldbeutel. Die älteren Teilnehmer reisen mit dem SRG-Bus, 2 Mietbussen, dem Bootsanhänger, dem Gepäckhänger sowie einem Küchenhänger an.

Übernachtet wird in Rudervereinen oder auf Campingplätzen direkt am Fluss. Üblicherweise wird gezeltet. Bei Übernachtungen in Rudervereinen besteht hin und wieder auch die Möglichkeit in der Bootshalle oder anderen Räumen zu schlafen.

Nach dem gemeinsamen Frühstück an der frischen Luft rudert die eine Hälfte der Wanderfahrer zur Wechselstation, wo die Landmannschaft des Vormittags nach dem Abbau der Küche und der Zelte mit dem Mittagessen wartet, das aus belegten Brötchen und Broten besteht. Nach der Mittagspause steigt die Landmannschaft vom Vormittag in die Ruderboote und rudert zum Tageszielort. Idealerweise hat die Rudertruppe vom Vormittag, die mit den Kleinbussen zum Zielort gefahren ist, schon die Zelte und die Küche aufgebaut, sodass die Ruderer vom Nachmittag aus dem Boot aussteigen und z.B. direkt duschen gehen können. Im Idealfall sind beide Etappen (mit je ca. 20km) gleich lang.

Vor vielen Jahren Jahren dauerten die Wanderfahrten bis zu 11 Tage. Seit ca. 20 Jahren sind wir regelmäßig 9 Tage unterwegs gewesen. Ab 2015 wird die Fahrt leider nur noch 8 Tage dauern. Dabei wird der erste Tag ausschließlich für die Anreise genutzt und die Boote startklar gemacht. Am letzten Tag steht nach dem Frühstück nur die Heimreise auf dem Programm. Von den ehemals 7 ganzen Tagen (jetzt 6) sind wir meistens 5 Tage gerudert. Hinzu kamen noch ein Ruhetag und ein Tag, an dem die Stadtrallye stattgefunden hat.

Wanderfahrer, die zum ersten mal mit uns unterwegs sind, werden am Ende der Fahrt vom Papst getauft und bekommen einen Taufnamen von ihrem persönlichen Taufpaten.

Während der gesamten Fahrt befinden wir uns an der frischen Luft (es sei denn wir übernachten in Räumlichkeiten von Rudervereinen). Wir entdecken Natur und Umwelt von einer ungewohnten Perspektive und rudern meistens durch sehr schöne Regionen. Außerdem besuchen wir (wenn manchmal auch nur vom Wasser aus) viele kleine und mittelgroße Städte, in die man sonst wahrscheinlich nicht reisen würde.

Nach der Ruderwanderfahrt:                                                                                                                       Auch wenn fast alle nach der Rückkehr erstmal müde ins Bett fallen ist die Fahrt mit Ankunft in Erkrath noch nicht ganz vorbei. Nach dem Ausschlafen treffen wir uns noch einmal am See um die Boote abzuladen und die Zelte zum Trocknen aufzuhängen. Außerdem muss einiges Material überprüft werden bevor es teilweise wieder ein Jahr im Keller verschwindet. Einige Wochen später gibt es dann auch noch eine DVD mit Fotos und Videos sowie eine kleine Zeitung zum Nachlesen des Erlebten.

Nach der Ruderwanderfahrt ist vor der Ruderwanderfahrt 😉

________________________________________

Zeitlicher Ablauf der großen Ruderwanderfahrt

Donnerstag () ab 15 Uhr Hänger packen am See für alle Mitfahrer

Freitag () Abfahrt der kleinen Busse um ca. 9 Uhr. Die Unterstufe fährt gegen 12 Uhr los

Freitag () Rückkehr aller Teilnehmer am Nachmittag

Samstag () Abladen der Boote am See gegen Mittag für alle Mitfahrer

<\/body>