Wir sind Stadtmeister 2018 – Die SRG gewinnt alle Einzelwertungen

Am Freitag, den 28.09.2018, war es wieder soweit; um 14 Uhr begann mit den Stadtmeisterschaften im Wassersport der Düsseldorfer Schulen unsere „Haus- und Hofregatta“ bei uns am Unterbacher See.
Bei bedecktem Himmel starteten unsere Mitglieder in verschiedenen Rennklassements und nach Jahrgängen geordnet, im Einer und Vierer auf der 350m langen Strecke zwischen Segelhafen und Nordufer des Sees. Auch beim Dreiecksparcours war die SRG mit ihren jüngsten Ruderern der 5. und 6. Klasse wieder zahlreich vertreten.

Nach der Austragung des letzten Rennens gegen 18 Uhr, bei denen die Ehemaligen gegeneinander antraten und die Mannschaft der SRGlerinnen sich hier gegen ihre Gerresheimer Kontrahentinnen durchsetzen konnte, ging es versammelt zur Siegerehrung zu unseren Nachbarn der RG Gerresheim.
Zu unserer großen Freude gewann die SRG nicht nur in den Einzelwertungen der jüngsten Ruderer unter anderem den Eckart-Grober-Preis, sondern auch alle anderen Einzelwettkämpfe, sodass es am Ende nur eine logische Folgerung war, dass auch der Gesamtsieg in diesem Jahr an unsere Schülerrudergmeinschaft ging. Unter den anwesenden älteren Ehemaligen war man sich sicher, dass es einen Gesamtsieg in dieser „vollendeten Form“ in der Vereinsgeschichte bisher nicht gegeben hat.
Die Freude darüber war umso größer, da die angehenden Abiturienten in diesem Jahr in der Woche des Wettkampfes auf Abschlussfahrt mit ihren Leistungskursen waren und ihre letzten Stadtmeisterschaften als Schüler so leider versäumten. Nur 5 von ihnen konnten noch circa eine Stunde vor ihrem Rennen am Bahnhof abgeholt und zum See gefahren werden.
Sie belohnten sich für die damit einhergehende Hektik mit einem letzten Sieg in ihrem Rennen als Schüler bei dieser Regatta.

Ein herzlicher Dank gilt wie immer an dieser Stelle, allen, die uns angefeuert und unterstützt haben, insbesondere allen Eltern, die regelmäßige Gäste unserer Veranstaltungen sind und unser Kuchen- und Salatbuffet so reichlich und lecker bestücken.

Nun bleibt nur zu fragen: Wer ist die Macht am See?

Weitere Fotos gibt es in der im Dezember erscheinenden neuen Ausgabe unserer Vereinszeitung, dem „Götterbo(o)ten“. 

  

<\/body>